Kandidaten

Kai Niemann

14 Jahre,
Schüler,
wohnt in Wiesloch

Ich kandidiere für den Jugendgemeinderat, weil ich erreichen will, dass es mehr Freizeitmöglichkeiten und Sportangebote, die auch genutzt werden, in Wiesloch(Kernstadt und Stadtteile) gibt, damit Kinder & Jugendliche nicht mehr so viel an elektronischen Geräten sind/spielen.
Zudem halte ich wenig von Wahlsprüchen, denn ich finde, dass es mehr um den Einsatz, den man bereit ist zu machen, geht und nicht nur um leere Versprechungen. Jeder, der kandidiert kann sagen: Ich möchte Wiesloch verschönern/ zu einem besseren Ort machen/ allgemein verbessern/ mehr Freizeitaktivitäten geben/usw., aber welche Bedeutung haben diese Worte, wenn man nicht bereit ist sich zu beteiligen?, man nicht bereit ist bei allen Themen mitzureden?
Ich bin bereit mich zu beteiligen, mir Wünsche anzuhören [was Jugendliche gerne haben wollen/verändert haben wollen], mir Zeit zu nehmen, mitzureden und vor allem mir Gedanken zu machen (Was braucht Wiesloch? Was muss verändert werden? Was braucht Wiesloch nicht? und Was möchten Jugendliche in Wiesloch am meisten haben/ am wenigsten haben?).

Entscheidet selbst wen ihr wählt: Ich bin niemand mit großen Worten, aber ich bin bereit etwas zu verändern und es selbst in die Hand zu nehmen.